Behandlungen

manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist ein Ansatz zur Untersuchung und Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates. Unter Anwendung spezieller Handgriffe und gezielter Mobilisationstechniken können Bewegungsstörungen beseitigt und Schmerzen gelindert werden.

Der Physiotherapeut untersucht sowohl die Gelenkmechanik, die Muskelfunktion als auch die Bewegungskoordination.

Als Ziel des Behandlungskonzeptes gilt die Wiederherstellung des Zusammenspieles zwischen Gelenken, Muskeln und Nerven.

Die Manuelle Therapie darf nur von speziell dafür weitergebildeten Physiotherapeuten durchgeführt werden.


Krankengymnastik

Krankengymnastik ist eine überwiegend aktive Form der physiotherapeutischen Behandlungen. So kann einerseits die Funktionsfähigkeit des Körpers wiederhergestellt und anderseits Bewegungsdefizite ausgeglichen werden.

Gezieltes Training der Muskelgruppen und die ganzheitliche Betrachtung der Bewegungen schaffen dauerhafte Grundlagen für eine bessere Haltung und mehr Lebensqualität.

Unsere Physiotherapeuten erarbeiten mit Ihnen ein individuelles Übungsprogramm.


Krankengymnastik PNF / Bobath

Diese physiotherapeutischen Spezialtechniken der Krankengymnastik kommen insbesondere zur Behandlung des zentralen und randständigen Nervensystems zur Anwendung. Ziel dabei ist, die optimale Funktion des Bewegungsapparates wiederherzustellen, indem die gesunden Hirnregionen wieder lernen, die Funktion der erkrankten Region zu übernehmen. Sowohl die Krankengymnastik nach Bobath und die propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation – kurz PNF – sind physiotherapeutische Techniken, in denen unsere Therapeuten eine Zusatzausbildung mit Zertifikatsprüfung abgelegt haben.

© fotolia.com

© GEBERTmanagement

Krankengymnastik am Gerät

Die gerätegestützte Krankengymnastik (KGG) ist eine aktive Behandlungsform der Physiotherapie, bei der medizinische Trainingsgeräte und Zugapparate eingesetzt werden. Das Ziel dieser Therapieform ist die Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination.


Manuelle Lymphdrainage

Unter manuelle Lymphdrainage (MLD) versteht man die Aktivierung des Lymphabflusses bzw. die Entstauung (Drainage) des Gewebes durch bestimmte physiotherapeutische Techniken.


Wärmetherapie / Fango

Die Wärmetherapie wird häufig als unterstützende Maßnahme eingesetzt, um die Durchblutung zu fördern und die Muskulatur, das umliegende Gewebe zu entspannen, sowie Schmerzen zu lindern.

Verfahren die wir in der Wärmetherapie nutzen sind:
Naturmoor Wärmepackungen, Schweriner Heilmoor (Pelose), Fangoparaffin Packungen (Gesteinsmehl mit Paraffin gebunden)

In der Praxis werden Packung auf ca. 50°C erwärmt und auf die zu behandelnde Stelle aufgebracht. Die Wärmetherapie ist daher eine ideale Vorbereitung für Massagen und Manuelle Therapie.


Klassische Massage / Bindegewebsmassage

Massagen sind ein eigenständiges Heilmittel. So kann Klassische Massagetherapie (KMT) vom Arzt verordnet werden.

Mit der Anwendung der klassischen Massagetherapie werden verspannte Muskelpartien gelockert, Schmerzen reduziert, Durchblutung und Stoffwechsel gefördert, was sich positiv auf Kreislauf, Blutdruck und Atmung auswirkt.

Bei der Bindegewebsmassage wird über Reflexbögen ein positiver Effekt auf das Nervensystem und die beteiligten Organe erzielt.


Osteopathische Anwendungen

Die Osteopathie wirkt entspannend auf jede Körperstruktur. Das grundlegende Lösen von Spannungen ermöglicht Verkürzungen, Blockaden und Verklebungen im Gewebe zu beseitigen. 

Osteopathische Anwendungen wirken vorbeugend und sind bei verschiedenen Krankheiten einsetzbar. Röntgenbilder sowie Laborwerte aus der Diagnostik können uns bei der Einschätzung des Bedarfs unterstützen.

Hier einige Anwendungsgebiete: Beschwerden der Wirbelsäule, Schulterbeschwerden, Nackenschmerzen, Sportverletzungen, Kopfschmerzen,  Migräne, Kiefergelenkstörungen, Schwindel, Haltungsstörungen


Kinesiotape

Das Tapen dient bei Verletzungen oder Entzündungen von Muskeln, Bändern oder Gelenken zur Stabilisierung.


Elektrotherapie / Ultraschall

Die Ultraschallwärmetherapie kommt auf ärztliche Verordnung zum Einsatz. Durch die Ultraschallwellen wird gezielt Energie / Wärme in das zu behandelnde Gewebe eingebracht.

Bei der Elektrotherapie kommen gezielt Ströme zum Einsatz, um Schmerzen zu lindern und / oder um die lokale Durchblutung zu verbessern.


Betriebliche Prävention

Zur betrieblichen Prävention als Teil der betrieblichen Gesundheitsförderung gehören alle Maßnahmen, die dazu beitragen, Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu vermeiden.

Vorbeugen statt heilen – Als Prävention werden in der Physiotherapie sämtliche Maßnahmen bezeichnet, mit denen dem Auftreten einer Krankheit effektiv entgegengewirkt werden kann bzw. mit denen sich Krankheitsfolgen deutlich abschwächen lassen.


Reha-Sport in der Gruppe

Der Rehasport ist eine Leistung der Krankenkassen für Personen, die temporär körperlich eingeschränkt sind und um diese wieder dauerhaft in das Arbeitsleben und die Gesellschaft zu integrieren. Der Rehabilitationssport findet hierbei als Gruppentraining im Sportraum statt, welches von unseren qualifizierten Trainern geleitet wird.
Hierbei sollen Teilnehmer auch über die Kurse hinaus motiviert werden, die erlernten Übungen selbstständig durchzuführen. Ziel ist es, die Teilnehmer zu einer gesunden Lebensweise mit einer regelmäßigen, sportlichen Routine zu bewegen.

Weiterhin wird Rehasport auch als Wassergymnastik in der Schwimmhalle Lankow angeboten.


Hausbesuche

Auf ärztliche Verordnung besteht die Möglichkeit, dass wir Sie zu Hause behandeln.


CMD

CMD steht für “craniomandibuläre Dysfunktion“ und bezeichnet eine Funktionsstörung des Kausystems, die in einer Kieferfehlstellung mündet. Zahnärzte können eine Verordnung zur Behandlung ausstellen.


Vestibuläre Rehabilitationstherapie (VRT) bei Schwindel

Zum vestibulären System gehören Teile des Innenohrs und Gehirns, die am Gleichgewichtssinn beteiligt sind. Wenn Erkrankungen oder Verletzungen diese informationsverarbeitenden Gebiete beschädigen, kann eine vestibuläre Störung entstehen.
Mithilfe von Tests können Ärzte die Funktion untersuchen und eine Störung diagnostizieren.

Bei der vestibulären Rehabilitationstherapie (VRT) werden anschließend spezifische Kopf-, Körper- und Augenübungen genutzt. Sie sind so aufgebaut, dass das Gehirn untrainiert wird, um das Gleichgewicht zu schulen und den Schwindel zu beseitigen. Je nach Ausgangslage des Patienten wird eine individuelle Auswahl über die Art der Übung durch unsere Physiotherapeuten getroffen.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

Institut für vestibuläre Rehabilitationstherapie

Platzhalter

Bioimpedanzmessung
© seca

Bioimpedanzmessung

Die Bioimpedanzanalyse bestimmt die Körperzusammensetzung eines Menschen und erfasst dabei einzelne Werte wie Körperzellmasse, Wasser und Fett. Mit Hilfe der Bioimpedanzanalyse wird die Körperzusammensetzung sehr exakt gemessen.

Sie wollen abnehmen oder Ihre Fitness verbessern? Hier können wir Sie auf Ihrem Weg begleiten und Ihre Fortschritte sichtbar machen.

Video: Was ist eine Bioimpendanzanalyse?
© seca